Was ist eigentlich der Unterschied zwischen "Fehmaraner" und "fehmarnsch"? Wir klären auf!

 

Leider gibt es in den Medien, bei Zugereisten und Feriengästen häufig Unwissenheit in Bezug auf die Verwendung der beiden Wörter "Fehmaraner" und "fehmarnsch". Hier wird endlich aufgeklärt, wie es wirklich ist.

"Fehmaraner"

... sind nur die Menschen, die auf der Insel Fehmarn leben oder gebürtig sind.

Richtig: der Fehmaraner Peter Wiepert, die Fehmaranerin Charlotte Niese, die Fehmaraner
Falsch: Fehmaraner Teekontor, Fehmaraner Pralinen Manufaktur, Fehmaraner Politiker, Fehmaraner Strände



"fehmarnsch"

... ist alles, was von der Insel Fehmarn kommt und somit die Herkunft beschreibt.

Richtig: Fehmarnsches Tageblatt, Fehmarnscher Ringreiterverein, Fehmarnsch Humor, fehmarnsche Rezepte, am fehmarnschen Strand, der fehmarnsche Tischtennisspieler Thomas Rau, een fehmarnschen Deern, een fehmarnschen Jung



Gänzlich falsch jedoch sind solche Konstrukte wie "Fehmarner", "Fehmarneraner", "Fehlmarn", "Fehrmann" oder andere Abstrusitäten.

 

Übrigens: Fehmarn ist KEIN Loch - deswegen hören/lesen wir Fehmaraner es auch lieber, wenn man sagt/schreibt, dass etwas "von" Fehmarn und nicht "aus" Fehmarn ist. Obwohl das sogar grammatikalisch korrekt wäre, denn "Fehmarn" bezeichnet bekanntermaßen seit der Gemeindefusion 2003 nicht mehr nur unsere Insel, sondern auch die Stadt Fehmarn.

 

 

Leseempfehlung: Das Idiotenapostroph

Zu guter Letzt sei noch auf unsere schöne Insel Fehmarn bei Wikipedia verwiesen.
Oh - und das aktuelle Wetter sowie das Impressum dürfen ja auch nicht fehlen.